Home | Arbeitskreis | Methode | Projekte | Infoservice | Veranstaltungen | Software | Kontakt | English version Deutsche Version
Überblick
Strukturmodell
Vorgehensmodell
Leitfaden
FAQs
Sie befinden sich hier: Home - Methode - Vorgehensmodell

Vorgehensmodell

Die Wissensbilanz wird im Rahmen von Workshops auf Grundlage des abgebildeten Vorgehensmodells erarbeitet. Während des Erstellungsprozesses können vier Meilensteine erreicht werden, bei denen jeweils ein verwertbares Ergebnis vorliegt. Damit besteht die Möglichkeit, auch während des Projektes über Fortsetzung oder Abbruch zu entscheiden. In den ersten drei Schritten wird zum einen die Ausgangssituation der Organisation, also die Möglichkeiten und Risiken des Geschäftsumfeldes sowie Vision und Geschäftsstrategie diskutiert und dokumentiert, um den Organisationskontext festzulegen. Zum anderen werden die für die Organisation entscheidenden Einflussfaktoren des intellektuellen Kapitals ermittelt und definiert. Diese gilt es in der Organisation nach den Kriterien Quantität, Qualität und Systematik zu bewerten. Damit liegt dem Management ein Stärken-Schwächen-Profil des intellektuellen Kapitals vor (Meilenstein I). Um die durchgeführte Bewertung mit Fakten zu unterstützen und zu hinterlegen, werden in Schritt vier Indikatoren festgelegt, definiert und erhoben, die eine Aussage über die definierten Einflussfaktoren ermöglichen. Zusammen mit den Ergebnissen aus Meilenstein I ist damit die Grundlage geschaffen, einen Wissensbilanzbericht zu erstellen, der extern den wichtigen Interessengruppen kommuniziert werden kann. Dazu müssen die Ergebnisse zielgruppengerecht aufbereitet und ansprechend sowie verständlich dargestellt werden. Mit Meilenstein IV wird das Management in die Lage versetzt, das intellektuelle Kapital gezielt zu fördern und zu steuern. Dazu werden die Wirkungszusammenhänge zwischen den einzelnen Einflussfaktoren analysiert. Aus diesen lassen sich anschließend diejenigen Handlungsfelder im Bereich des Intellektuellen Kapitals ableiten, deren Verbesserung und Entwicklung für die Organisation am Erfolg versprechendsten ist.

zum Wissensbilanz-Leitfaden

Impressum